Gartenveilchen - Veilchenblätter - fast alles über Veilchen - Viola  im Garten, in der Botanik, Literatur, Kunst, Musik, Küche und mehr
Home Veilchen Botanisches VeilchenVeilchenarten /-sortenVeilchen LiteraturVeilchen KunstVeilchen Musik Veilchen Veilchenverwendung VeilchenSonstiges
Sitemap To our English guests ...|... Impressum ...|... Datenscchutz Pour nos visiteurs français



Sie sind hier:
Veilchen - Pflanzen
Botanisches

Namensgebung

Arten / Sorten
z. B.
- V. alba

- V. canina

- V. cornuta

- V. japonica

- V. labradorica

- V. odorata

- V. reichenbachiana

- V. riviniana

- V. sororia

- V. suavis

- V. tricolor

Veilchen im Garten

Bezugsquellen

V. in Literatur

V. in der Kunst

V. in der Musik

V. Verwendung

Sonstiges

Sitemap

Home

To our English guests Pour nos visiteurs français
Gartenlinks

Viola biflora L. Gelbes Veilchen,
Gelbes Bergveilchen, Zweiblütiges Veilchen,
Twin -flowered Violet

Viola biflora Foto Wikipedia
Das einzige gelbblütige Wildveilchen Viola biflora wird 5-15 cm hoch, blüht Juni / Juli, mit braunen Streifen auf dem unteren und den beiden mittleren, seitlichen Kronblättern; meist einzeln, max. bis 3 an einem ziemlich langen Stiel sitzend. Das rasenförmig wachsende Veilchen gedeiht am besten an einem halbschattigen Platz in lockerem, humosem, kalkhaltigem Boden mit mäßiger Feuchtigkeit. Es braucht guten Winterschutz; verträgt keine Temperaturen unter minus 12 Grad.

Die Samen werden nicht wie bei den meisten Veilchen durch Ameisen, sondern vor allem durch Rehe, Ziegen und Gämsen verbreitet.

Linktipp: Viola biflora - ein seltenes Eiszeitrelikt und botanische Kostbarkeit des Elbsandsteingebirges

zurück an den Anfang / Home

Besuchen Sie auch:
Linktipps VeilchenGartenlinksammlungVom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu Liebespflanzen Zauberpflanzen Welt der RosenWelt der Rosen Galanthomanie Schneeglöckchen - Galanthus
Garten und Literatur - Bücher, Texte, PflanzenGartenLiteratur

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt
URL: https://www.gartenveilchen.de